spl_head_13neu

Rückblick auf den Muko-Spendenlauf 2020

gemeinsame Kilometer – getrennte Wege

In Jahr 2020 ist bekanntlich alles anders… und so konnten wir uns am 30. August 2020 nicht wie gewohnt auf dem Sportplatz Hasenheide des TKH zum 13. Muko-Spendenlauf treffen, sondern alle Teilnehmer*innen liefen vor der eigenen Haustür.

“Gemeinsame Kilometer – getrennte Wege” war unser Motto in diesem Jahr und es sind viele Kilomter zusammen gekommen: über 3113 km wurden gelaufen, gegangen, gewalkt, gewandert, geradelt oder geritten.

Wir sind sehr glücklich, dass auch bei dieser virtuellen Benefizveranstaltung viele Teilnehmer*innen mit dabei waren: 318 Starter*innen, 5 Hunde und 1 Pferd gingen für das Haus Schutzengel auf die Strecke. Vielen herzlichen Dank dafür.

Nachdem uns viele Rückmeldungen erreichten und einige Sponsoren nachträglich noch gespendet haben, können wir jetzt die großartige Spendensumme von 20.000 Euro bekannt geben. Wir sind sehr dankbar und glücklich über dieses tolle Ergebnis. Vielen herzlichen Dank an alle Läuferinnen und Läufer, an alle Sponsoren und Unterstützer, die mitgeholfen haben, dass der Muko-Spendenlauf auch 2020 ein so großer Erfolg ist.

Wir hoffen wir sehen uns alle im nächsten Jahr auf dem Sportplatz wieder.
Insa + Britta

… und nun: Fotos!

Mit gutem Beispiel voran

Die Organisatorinnen

Insa war in der Eilenriede unterwegs: 3 km ging sie durch Hannovers Stadtwald.

Britta hatte sich vorgenommen im Monat August 100 km zu laufen. Gesagt – getan. Am Tag des Muko-Spendenlaufs waren es mit der Abschlussrunde (in Begleitung) ganze 100,7 km!

CF-Selbsthilfe Braunschweig e.V.

Normalerweise verteilen die Mitglieder der CF-Selbsthilfe Braunschweig e.V. beim Muko-Spendenlauf die Gummibänder an die Läufer*innen.

Wir haben uns sehr gefreut, daß in diesem Jahr einige mitgelaufen oder gegangen sind – egal ob es Kilometer oder nur ein paar Minuten waren.

Schirmherrin des Muko-Spendenlaufs

Unsere Schirmherrin Edelgard Bulmahn war zusammen mit ihrem Mann unterwegs.

16 km haben die beiden am Benther Berg zurück gelegt.

Firmen und Laufgruppen

Die Vertex-Laufgruppe ging auch in diesem Jahr als größte Gruppe an den Start:
85 Läufer*innen waren überall in Deutschland und z.B. in Tirol unterwegs.

Die Laufgruppe bestand aus Mitarbeitern, Muko-Patienten, Muko-Angehörigen und Physios.

Held des Vertex-Teams war Achim Pletschmüllers, der für das richtige Muko-Spendenlauf-Feeling einen Marathon auf dem Sportplatz laufen wollte. 

Bei km 33,5 kam ihm eine Rettungssanitäterin vom DRK mit den Worten entgegen: „Es tut mir Leid, aber Sie müssen den Sportplatz verlassen. Es landet hier auf dem Rasen gleich ein Rettungshubschrauber.“

Glücklicherweise ließ sich Achim davon nicht aufhalten bzw. konnte kurzfristig umplanen: seine restlichen 8,7 km lief er dann “über Land”.

Vielen Dank Achim für so viel Einsatz.

Natürlich war auch in diesem Jahr die Firma 4Com mit dabei. 26 Läuferinnen und Läufer liefen in und um Hannover – einige davon waren so nett und haben uns Fotos vom Lauf geschickt.

Wie in den Vorjahren hat auch Ambient Entertainment den Muko-Spendenlauf unterstützt. Mitarbeiter und ihre Familien liefen und gingen 187,64 km. Danke für Euren Einsatz.

Zum ersten Mal am Start war die Firma CGI Hannover: Zehn Läufer*innen haben für uns ihre Runden gedreht. Danke!

Auch ein Laufteam aus der MHH CF-Ambulanz war in diesem Jahr wieder mit dabei.

Die Firma PARI unterstützt schon länger den Muko-Spendenlauf.

Das Team von PARIrunAIR war mit fünf Startern dabei.

Firma Keding-Bau schickte in diesem Jahr acht Läufer*innen auf die Strecke.

Die Crocodiles-Laufgruppe bestand in diesem Jahr aus fünf Läufer*innen und zwei Hunden! Diesmal waren die Läufer*innen nicht verkleidet unterwegs…

Bei der Handball B-Jugend vom TSV-Friesen-Hänigsen wurde das Training zum Muko-Spendenlauf.

Vielen Dank an die 14 Läufer.

Extra für den Muko-Spendenlauf wurde die Muko-Corona-Laufgruppe Burgdorf gegründet. Es wurde gelaufen und geradelt und hinterher gab es eine Erfrischung…

Auch diese Läufer*innen sind fast immer mit dabei: OG Hannover

Familien, Freunde & Einzelstarter

Egal ob es nur ein paar Meter waren oder mehr als 40 km – wir freuen uns über jede/jeden, die/der mitgemacht hat.

Lara lief ein paar Tage nach ihrer Transplantation auf dem Krankenhausflur ihren “Muko-Spendenlauf”.

Michael war etwas länger unterwegs: er war der zweite Marathonläufer. Genauer gesagt lief er sogar etwas mehr: 42,58 km.

Maria war die erste, die zusammen mit einem Pferd unseren Benefizlauf bestritt.

Danke schön

Vielen Dank nochmal an

… alle Läufer*innen, Spaziergänger*innen, Walker*innen, Wanderer, Radler*innen und an die Reiterin für den tollen Einsatz, den Schweiß und die vielen Kilometer

… an alle, die vor der eigenen Haustür, im Urlaub, in Niedersachsen oder Bayern oder Holland an den Start gingen

… an alle Sponsoren und Unterstützer, die sehr großzügig mit ihren Spenden waren

… an alle Fotografen, die so schöne Momente der Teilnehmer*innen eingefangen haben

… an die Sponsoren der Gewinne unserer Verlosung: Kathrin Könecke-Goerg, Gasthaus Bähre in Burgdorf, Christa Schilbock in Celle, Jacques Weindepot Hannover-List und INTERSPORT in Celle

Haus Schutzengel

Alle Spenden, die bei unserer Veranstaltung erlaufen wurden, gingen gesamt an das „Haus Schutzengel“ vom Verein Mukoviszidose e.V. Sie sollen für die Unterhaltskosten verwendet werden.

Das „Haus Schutzengel“ ist im Jahr 2008 zu einer Eltern- und Patientenherberge (in der Nähe der Medizinischen Hochschule Hannover) umgebaut worden. Seit Oktober 2008 können nun Eltern (deren Kinder in der MHH behandelt werden) und auch Mukoviszidose-Patienten in dem Haus für kurze oder auch längere Zeit kostengünstig wohnen.

www.haus-schutzengel.de

Rückblick 2019