Rückblick

DER SPENDENLAUF 2017

2017 ist ein besonderes Jahr, denn der Muko-Spendenlauf Hannover konnte seinen zehnten Geburtstag feiern.

Am 6. August 2017 kamen 484 Läuferinnen und Läufer und 2 Hunde zum Sportplatz Hasenheide des TKH, um zu gratulieren und mitzulaufen.

Vor dem Startschuss

Alle Teilnehmer waren sehr motiviert und sind zusammen grandiose 12.751 Runden gelaufen. Da sich auch die Sponsoren nicht lumpen ließen, kamen wir auf die neue Rekordspendensumme von 26.358 Euro. Wow! Das bedeutet, dass wir in zehn Jahren Muko-Spendenlauf eine Gesamtspendensumme von über 126.150 Euro für das Haus Schutzengel gesammelt haben. Das ist wirklich eine stolze Summe. Vielen Dank an alle, die dies in den letzten Jahren mit möglich gemacht haben.

Wie in den Vorjahren auch, wurde extra für den Muko-Spendenlauf ein Button für die Läufer gestaltet. In diesem Jahr kam die Vorlage dafür vom Autor und Illustrator Ingo Siegner ("Der kleine Drache Kokosnuss").  Ganz herzlichen Dank dafür.

Herr Siegner war so freundlich und überließ mir die Originalzeichnung für eine Auktion. Die Versteigerung fand nach der Verlosung statt und brachte zusätzlich eine Spende für das Haus Schutzengel vom Mukovlszidose e.V. ein.

Buttons 2016

Unser diesjähriger Muko-Spendenlauf war wirklich eine rundum gelungene Veranstaltung. Überall sah man fröhliche Gesichter. Gegenüber anderen Laufveranstaltungen steht bei uns wirklich das Miteinander und nicht der Wettkampf im Vordergrund.

UM 11 UHR GING ES LOS

Zusammen mit der Schirmherrin des Laufs Edelgard Bulmahn (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages) und Stephan Kruip, 1. Vorsitzender des Mukoviszidose e.V. habe ich alle Teilnehmer begrüßt.

Begruessung der Lauefer

Danach fiel der Startschuß für die Läufer und die Band "The Boppin' Blue Cats". Die integrative Band der Lebenshilfe Peine-Burgdorf spielte wieder live. Zu ihrem Rock'n Roll läßt es sich sehr gut laufen.

The Boppin Blue Cats und Insa Krey

12.751 RUNDEN!!!

Wie es sich für einen Jubiläumslauf gehört, wurden wirklich viele Runden gelaufen. Diese können ausgezählt werden, da jeder Läufer für eine gelaufene Runde ein Gummiband bekommt. Die Teilnehmer suchen sich möglichst im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren, die dann für jede Runden einen festen Betrag (meistens ein Euro) zahlen.

Gummibänder für alle

Meine Helfer bei der Gummibandausgabe hatten ordentlich zu tun, denn es waren am Ende 12.751 Gummibänder, die verteilt wurden.
Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Gummibandsponsor Office 360°.

Die beste Läuferin auf der Strecke war Kerstin de Vries mit 87 Runden. Bei den Männern kamen zwei Läufer auf über 100 Runden: Jan Hofmann (103 Runden) und Jens Allerheiligen (100 Runden)!

103 Runden

Die beste Läuferin und der beste Läufer können sich über einen Gutschein für das GOP Varieté Hannover freuen.

Mike Starke stellte mit einem weiteren Rekord alle anderen in den Schatten: Er hatte insgesamt 19 Sponsoren für seine 70 Runden gefunden und konnte damit eine Spendensumme von 1150 Euro erlaufen. So viel Einsatz muß belohnt werden - und zwar mit einem Tortengutschein von der Konditorei Kreipe.

TEAMS & HELDEN

Ich möchte mich herzlich bei den vielen Laufteams bedanken, die zum Erfolg des diesjährigen Laufs entscheidend mit beigetragen haben.

Laufgruppe Firma 4Com

Die Firma 4Com gehört schon seit einigen Jahren zur Spendenlauffamilie. In diesem Jahr wurde das Rundengeld intern gestaffelt - für mehr gelaufenen Runden wurde auch mehr gespendet. Die 29 Läufer gaben alles (963 Runden) und erliefen am Ende eine Rekordspendensumme von über 3000 Euro! Vielen herzlichen Dank dafür.

Laufgruppe Firma Mylan

Auch Stadtmobil Hannover gehört seit längerer Zeit zu unserer Lauffamilie. Das 19-Köpfigen Team (Nutzer und Angestellte) lief 635 Runden - so viele wie noch nie!

Erstmals dabei war ein Team vom Congress Hotel Hannover. Die sieben Läufer legten eine Punktlandung hin: genau 200 Runden.

Und noch eine neue Gruppe versuchte sich erstmals im Rundenlaufen: Die sieben Läufer des Teams Hannover Clinical Trail Center  schafften gemeinsam 250 Runden.

Ebenfalls zum ersten Mal dabei war das Team Rotkäppchen - gut erkennbar an den roten Kappen! 25 Rotkäppchen liefen ganze 541 Runden.

Mukos auf der Strecke

Team Laura war in diesem Jahr zum zweien Mal dabei. Im Vorfeld hatte Lauras Familie mit Hilfe unseres Onlinespendentools großartig Spenden aquiriert. Das Team von 38 Läufern und einem Hund lief stolze 823 Runden. Toll!

Team Alina war mit 15 Läufern am Start und kam auf 264 Runden.

Auch zwei Läufer sind ein Team - in diesem Fall Team Rick. Das Duo war vor dem Lauf schon sehr aktiv und nutzte unser Onlinespendentool zum Spenden sammeln.

Die zwei Läufer aus dem Team Marienapotheke Hannover sollen hier auch nicht vergessen werden. Danke für Eure Runden.

Ambient & Friends gingen mit 16 Läufern an den Start, deren 454 Runden sich sehen lassen können.

Auch "Back On Track", die Laufgruppe der der JVA Hannover war wieder mit dabei. 12 Läufer (Bedienstete und Insassen) liefen 670 Runden.

Laufgruppe Stadtmobil

Die größte Laufgruppe kam von der Firma Vertex Pharmaceuticals: 47 Läufer (darunter die jüngste Teilnehmerin mit sieben Monaten) und ein Hund schafften gemeinsam 1397 Runden. Das war toll.

Ebenfalls wieder dabei, die MHH Mukoviszidose-Ambulanz, diesmal mit einem großen Team: 21 Läufer kamen auf exakt 500 Runden.

Sehr engagiert waren auch die fünf Läufer des VGH-Laufteams und kamen auf 186 Runden.

Laufgruppe Firma Vertex

21 Läufer (auf dem Foto ist natürlich nur ein Teil der Gruppe abgebildet) gingen von der Firma Mylan Healthcare an den Start und konnten zusammen 482 Runden laufen.

Mukos auf der Strecke

Kein Team, aber trotzdem ein Vorbild: Der Bundesvorsitzende des Mukoviszidose e.V. Stephan Kruip (wie ich ebenfalls an Mukoviszidose erkrankt) ging höchstselbst auf die Strecke und hörte erst nach 52 Rundem wieder auf. Klasse.

Mukos auf der Strecke

Emma und Greta waren vor dem Spendenlauf schon aktiv und sammelten in ihrem Dorf Spenden. Der Einsatz der Schwestern hat mich sehr beeindruckt. (Greta wollte leider nicht mit aufs Foto.)

Viele Mukoviszidose-Betroffene waren zusmmen mit ihren Familien auf der Laufbahn - auch viele Transplantierte kamen um zu laufen. Ich selbst schaffte es immerhin 12 Runden zu gehen. Dank meiner wechselnden Gesprächspartner habe ich jede Runde genossen.

DAS DRUMHERUM

Frau Wolf von der Vereinsgaststätte des TKH und ihrem großzügigen Getränkelieferanten Schlüter möchte ich herzlich danken. Sie sorgten für genügend Trinkwasser für alle Teilnehmer.

Pause im Biergarten der TKH Gaststätte

Wer Stärkung brauchte, ging in den Biergarten der TKH- Vereinsgaststätte, dort gab es Bratwurst und Nudelsalat und noch einiges mehr.

 

Zwischen den Runden gönnten sie die Kids eine Pause auf der Hüpfburg. Aber immer nur kurz, denn die nächsten Runden mußten gelaufen werden. Ich finde es immer sehr beeindruckend, wieviele Runden die jungen Teilnehmer absolvieren. 30 oder mehr Runden sind keine Seltenheit!

BSK Hannpover

VERLOSUNG & GEWINNE

Natürlich hatten wir auch in diesem Jahr wieder eine Verlosung vorbereitet. Helga Nolte (Hausleitung Haus Schutzengel) und ich hatten viele Preise für die Teilnehmer:
- Wellnessgutescheine von BeVital
- Gutscheine für die Kristall-Therme-Seelze
- Gutscheine für das Badeland Wolfsburg
- verschieden Geschenke vom Sanitätshaus Bertram
- Gutscheine für das Kunstmuseum Wolfsburg
- Gutscheine für das Phaeno in Wolfsburg
- Powerbanks von VW
- Gutscheine von  "Ihr privater Luxus"
- Schals von den Grizzlys ( Eishockeyclub EHC Wolfsburg)
- Gutscheine vom Designeroutlet Wolfsburg
- Gutscheine vom Cinemaxx
- Gutscheine vom Freizeitpark Rasti-Land
- Gutschein von Jacques' Weindepot

Glückliche Gewinner

Der Hauptpreis war eine Exklusiv-Werktour für bis zu sechs Personen im VW-Werk Wolfsburg. Diese Tour kann man nicht kaufen oder buchen, diese Tour gibt es sonst nur für besondere Gäste des Konzerns und jetzt also auch für Muko-Spendenläufer!

DANKE SCHÖN

Mein herzlichster Dank geht
... an den Platzwart Herrn Lütje und den TKH, dafür, dass wir wieder den Sportplatz Hasenheide nutzen durften. An Herrn Lütje geht in diesem Jahr ein besonders großes Dankeschön, da er in der Woche vor dem Lauf besonders gefordert war.  Nur durch seine Hilfe konnte der Lauf wie gewohnt stattfinden (ansonsten hätten wir tatsächlich einen Hindernislauf über einen umgekippten Baum machen müssen),
... an meine vielen fleißigen Helfer aus Hannover, Osterode, Wolfsburg, Helmstedt, Geestland, ohne die ich den Spendenlauf niemals durchführen könnte,
... an Frau Wolf von der Vereinsgaststätte, die für uns immer das Mineralwasser organisiert und ihrem Getränkelieferanten Schlüter, der uns die Getränke sponsort,
... an die Sanitäter vom Arbeiter-Samariter-Bund, die glücklicherweise wieder einen ruhigen Tag verbringen konnten

... an die Band "The Boppin' Blue Cats", unsere musikalischen Taktgeber und Antreiber,
... an meine Fotografin Joanna Nottebrock, die wunderbar die schönsten Momente des Laufs eingefangen hat,
... an Frau Beuth-Heyer von ipse Communication, die mich in diesem Jahr bei der Pressearbeit tatkräftig unterstützt hat und Vertex Pharmaceuticals (Germany) GmbH, die diese Unterstützung erst möglich gemacht haben
... und natürlich an alle Läufer und die Sponsoren, die dafür gesorgt haben, dass dieser Spendenlauf auch diesmal so ein Erfolg war.

Glückliche Gewinner

Ich hoffe, wir sehen uns beim 11. Mukoviszidose-Spendenlauf im nächsten Jahr wieder.

Insa Krey


Weitere Bilder der Veranstaltung gibt es am Ende dieser Seite.

nach oben

SCHIRMHERRSCHAFT

Schirmherrin des Muko-Spendenlaufs ist Frau Edelgard Bulmahn (MdB und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages). Über ihre freundlichen Grußworte und Glückwünsche zum Zehnjährigen habe ich mich sehr gefreut.

Zusammen sind wir diesmal auch eine Runde gegangen. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

HAUS SCHUTZENGEL

Die Spenden, die bei unserer Veranstaltung erlaufen wurden (26.300 Euro), gingen gesamt an das „Haus Schutzengel“ vom Verein Mukoviszidose e.V. Sie sollen für die Unterhaltskosten verwendet werden.

Das „Haus Schutzengel“ ist im Jahr 2008 zu einer Eltern- und Patientenherberge (in der Nähe der Medizinischen Hochschule Hannover) umgebaut worden. Seit Oktober 2008 können z.B. Eltern, deren Kinder in der MHH behandelt werden und auch Mukoviszidose-Patienten in dem Haus für kurze oder auch längere Zeit kostengünstig wohnen.
Frau Nolte und Frau Palmtag vom Haus waren natürlich vor Ort und haben mich tatkräftig unterstützt.

www.haus-schutzengel.de

nach oben

WELFARE LAUFSERIE

Die Welfare Laufserie war wieder mit einem Stand dabei - schließlich ist der Muko-Spendenlauf der vierte Lauf der Laufserie. Mitmachen lohnt sich, denn bei der Welfare Laufserie gibt es tolle Preise zu gewinnen: z.B. eine Laufreise mach Malta mit Start beim Malta-Marathon (oder auch Halbmarathon). Mitmachen und Mitlaufen lohnt sich!

Infos zur Welfare Laufserie gibt es hier: www.welfare-laufserie.de

BILDERGALERIE

Alle Fotos: Joanna Nottebrock

nach oben

RÜCKBLICK SPENDENLAUF 2016

Einen Bericht zum 9. Mukoviszidose Spendenlauf gibt es hier.